Partner


Warum es sich gerade für Sie lohnt, Partner zu werden: 

- Erweitern Sie Ihren Bekanntheitsgrad auch außerhalb Ihres Geschäftsfeldes

- Gewinnen Sie neue Kunden und schaffen Sie einen positiven Imagetransfer für Ihr Unternehmen als Förderer

- Erhalten Sie exklusiven Zugang zu Rennsportveranstaltungen und weiteren Motorsportaktivitäten

- Erleben Sie den Rennsport hautnah und persönlich und das bei einem 24h Rennen, wenn Sie mich auf meinem Weg dorthin begleiten

- Treffen Sie mich in der Box und an der Rennstrecke und bringen Sie Freunde und Familie zu den Rennen mit

- Finden Sie Ihr Logo auf der Teamkleidung, dem Auto, in der Box, auf dem Truck je nach Wahl Ihres Paketes

- Erleben Sie exklusive Fahrerlebnisse bei den Renntaxifahrten des Teams und mit mir als Pilotin am Steuer

- Nutzen Sie die zusätzlichen Fähigkeiten im Social Media Bereich sowie Marketing, der Moderation und Presseaktivität

Download
Racing Portfolio - Story
Laura Luft Racing Deutsch 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.4 MB

Wenn Sie ebenfalls Partner werden möchten, kontaktieren Sie mich gerne jederzeit unter

contact@laura-luft.com und ich kann ein individuelles Paket für Sie zusammenstellen. Oder folgen Sie dem Link zum Sponsoring Portal "Sponsoo". 


Teampartner



PIXUM Team Adrenalin Motorsport

 

Die Geschichte von Adrenalin-Motorsport beginnt im Jahr 2009. Teamchef Matthias Unger war vorher drei Jahre lang bei einem anderen Team, mit dem er 2008 VLN-Meister wurde. Dann war es an der Zeit ein eigenes Team zu gründen. Angefangen hat er mit zwei Autos, mit einem BMW Z4 3.0si und einem BMW E90 325i. Dann hat sich das stetig entwickelt. Jedes Jahr kam ein Rennwagen dazu. Bis heute ist Matthias Unger der Marke BMW treu geblieben und setzt mittlerweile drei BMW E90 325i in der Klasse V4 und fünf BMW M240i Racing Cup in der Cup 5 ein. Um in der Klasse V5 konkurrenzfähig zu bleiben, blieb dem Team nichts anderes übrig als 2016 einen Porsche Cayman 981 einzusetzen. 2017 kam ein zweiter Porsche Cayman 981 hinzu und 2018 gesellte sich ein Porsche Cayman S für die Klasse V6 und ein BMW M4 GT4 zu dem Fuhrpark. Nachdem Adrenalin-Motorsport im Jahr 2009 den 3.Platz in der Teamwertung der BMW Sports Trophy erreicht hat, konnte das Team ab 2014 viermal in Folge den Titel "Weltbestes BMW Privat Team" in der BMW Sports Trophy einfahren. Neben vielen, vielen Klassensiegen, konnten auch mehrere Titel wie z.B. RCN Team Meister 2015 bis 2017, BMW M235i Racing Cup Team und Fahrer Champion 2014, Produktionswagen Meister 2017, VLN Vizemeister 2017 und einige mehr eingefahren werden. Mittlerweile schaut das Team auch über den Tellerrand der VLN und versucht sich in anderen Rennserien wie z.B. BMW DMV Challenge, NES500.  

2018 wird das Team: VLN Meister, VLN Vizemeister, VLN Produktionswagen Meister, RCN Meister und BMW M235i Cup Team Champion.


Förderer


BRM Chronographes

 

BRM ist ein französischer Uhrenhersteller, der im Jahr 2003 aus einer Leidenschaft für Präzisionsmechanik und Hochleistungssport geboren wurde. Die Kombination aus traditioneller Uhrmacherkunst und hochpräzisen Techniken macht jedes Stück von BRM zum Ergebnis sorgfältiger Handarbeit. Mit einzigartigen Modellen, die den Renngeist ihres Schöpfers widerspiegeln, ist die Marke der unverzichtbare Partner des französischen und internationalen Motorsports.


Mitgliedschaften


Scuderia Offenbach Motorsportclub 1968 e.v. im ADAC

 

Der Motorsportclub Scuderia Offenbach wurde 1968 von aktiven Kart- und Rallyefahrern, denen die Aktivitäten ihrer bisherigen Vereine nicht mehr ausreichten, gegründet. Über die Jahre hinweg wurden unzählige Rennen verschiedenster Kategorien über Rallye, Autoslalom oder Karting veranstaltet und organisiert. Seit 2012 ist die Scuderia Offenbach als Ortsclub im ADAC Hessen Thüringen angesiedelt und auch seit vielen Jahren Mitglied im Hessischen Fachverband für Motorsport und somit im Landessportbund Hessen.

 

Botschafter der Kart Bundesliga

 

Die Kart Bundesliga lässt alle Kartfahrer, Vereine und Kartbahnen zusammenwirken. Das zentrale Ranking ermöglicht einen nationalen Leistungsvergleich. Dabei ist die Teilnahme für alle Kartfahrer einfach: Regional fahren – national punkten.  

 

Mitglied bei #D2BD (Dare To Be Different)


Eine von Susie Wolff gegründete Non-Profit-Organisation, die jungen Fahrerinnen eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten soll und Events zum Netzwerken.