Neuigkeiten 2019


Mein dritter VLN Lauf auf dem M240i von Adrenalin Motorsport

Endlich einmal im Trockenen fahren auf der Nordschleife war beim dritten VLN Lauf für mich möglich. Und ich war dann erneut die zweitschnellste auf dem Auto. Es waren insgesamt 4 Fahrer auf dem Auto und ich konnte meine weiteren Runden für die Permit A abschließen. Auf Platz 8 sind wir ins Ziel gekommen bei einem turbulenten Lauf, der direkt beim Start schon mit rot unterbrochen wurde nach einem heftigen Unfall. Zum Glück gab es aber keine Kürzung in der Zeit, so dass wir die vollen vier Stunden absolvieren konnten. Das Ziel ist nun endlich erreicht damit: Meine Permit A :-) 


Mein zweiter VLN Lauf auf dem M240i von Adrenalin Motorsport

Und für die Permit A stand ein weiterer VLN Lauf an, bei exakt den gleichen Wetter-verhältnissen: Regen am Ring. Diesmal aber auf der #651, die ich bereits im RCN Lauf dieses Jahr hatte. Die Teamkollegen waren auch andere und begleitet hat mich über das Wochenende die Fotografin Vanessa Kraußer (aka Pitlane Shots). Nach den Taxirunden am Freitag bei strahlendem Sonnenschein ging es auf Regenreifen diesmal für mich in den zweiten Stint und das war auch gut, da ich nicht nochmal wechseln musste und meine 8 Runden durchgefahren bin. Zudem war ich die schnellste im Regen auf unserem Auto, das war ein großer Fortschritt. 


Mein erster VLN Lauf auf dem M240i von Adrenalin Motorsport

Nach harter Arbeit das ganze Jahr über stand endlich der langersehnte VLN Lauf auf der #654 von Adrenalin Motorsport an. Es war typisches Eifelwetter mit Regen und wechselnden Bedingungen. Auf Slicks ging ich in meinen zweiten Stint und bin dann direkt in den Regen gekommen. Nach fast zwei Runden draußen durfte ich dann auf Regenreifen wechseln und mich mit dem Feld und Spray auseinandersetzen. Das Auto habe ich unversehrt an meinen Teamkollegen übergeben und in der kompetitiven Cup 5 Klasse konnten wir am Ende P11 von 14 belegen. Nicht wirklich optimal, aber nach der letzten Startposition ein paar Plätze gut gemacht. 


Golf VII GTI TCR Test mit WS Racing

Am Freitag vor meinem ersten VLN Rennen und meinen Taxirunden, durfte ich morgens beim Trackday den Golf VII GTI TCR von WS Racing testen und mit den Girls Only - Ready to rock the Green Hell Mädels im Team sprechen. Ein Teil des Teams war vor Ort mit Teamchefin, Teammanagerin, Ingenieurin und Tire enigneers. Wir durften 2 Formationlaps, 5 Sprintrunde und 1 Inlap fahren und das bei bestem Wetter. Das Auto hat super viel Spass gemacht und fährt sich fast wie ein Kart. Wie das Casting ausgeht, schauen wir mal, aber ich bin schon mega happy, dass ich diese Möglichkeit zum Testen hatte und die Mitglieder kennen lernen durfte. 


12h Kart Bundesliga Rennen in Schaafheim

Unser Team Angry Birds konnte direkt zum 12h Kart Bundesliga Rennen von P8 starten und sich zügig auf P3 vorarbeiten. Nachdem ich dann im Kart saß, musste ich mich mit nicht optimalem Material von P8 wieder auf P6 vorfahren. Danach gab es nochmal durch die Kartwechsel einen kurzen Lichtblick, als wir bis auf P1 vorgespült wurden und dann auch lange in den Top 4 unterwegs waren. Am Ende mussten wir auf P7 die Ziellinie passieren.Es wäre von der Pace mehr drin gewesen, aber die Streuung war leider zu groß, um den Rückstand noch zuzufahren. Trotzdem hat es wieder mal Spass gemacht nach auch fast über einem Jahr arbeitsbedingter Zwangspause wieder mal im Kart zu sitzen. 


RCN 7 - Endlich wieder mal hinter dem Steuer

 

Nach fast über einem Jahr voller Arbeit und vieler Jobs, konnte ich endlich mal wieder selbst ins Lenkrad greifen und beim RCN Lauf 7 mit dem M240i Racing Cup von Adrenalin Motorsport antreten. 

Es war leider ein ziemliches Chaosrennen mit sehr vielen Code 60 und Gelbphasen, weshalb kaum eine freie Sprintrunde zustande kam. Aber insgesamt habe ich mich wohl gefühlt und war auch schneller von der Pace als letztes Jahr und das ohne Zeit für Training und Datenanalyse. Somit kann ich zufrieden sein und arbeite daran, mich auf weitere Rennen noch vorzubereiten. 


4 Tage durchgearbeitet: ADAC Total 24-Rennen
(Adrenalin Motorsport/Nürburgring eSports Lounge)

 

Beim ADAC Total 24h-Rennen war ich doppelt im Einsatz. Tagsüber habe ich Adrenalin Motorsport mit den Social Media Aktivitäten in der Box unterstützt und Nachts die Simulatoren in der Nürburgring eSports Lounge betreut. Es waren harte und lange aber auch total spannende Tage am Nürburgring und nächstes Jahr sitze ich dann hoffentlich hinterm Steuer :-)


Simulatorbetreuung und Social Media Arbeit für Nürburgring eSports Lounge bei Formel E 

Ich durfte im Rahmen der Formel E in Berlin die Simulatorbetreuung und Social Media Arbeit für die Nürburgring eSports Lounge übernehmen. Die Simulator Challenge war eine Station unter vielen bei der Initiative Girls on track der FIA, FIA Wim, DMSB und Dare to be Different, um junge Mädchen in den Motorsport heranzuführen. Es gab viele interessante Gespräche und strahlendes Gesichter sowie schnelle junge Talente  zu sehen. Unter anderem konnte ich Sophia Flörsch und Michèle Mouton vor Ort treffen und sogar Jean Todt stattete unseren Simulatoren einen Besuch ab. Dass Simracing auch immer interessanter wird zeigte den großen Ansturm und die Nachfrage nach wiederholten Trainingsmöglichkeiten. Selbst die Organisatoren der Formel E, darunter Senior Event Manager Martin Manecy, zeigten sich von unserem DRseven©, beeindruckt. 


Mal was Neues ausprobiert - Rookie Test auf dem Oval in Venray

 

Nascar hat mich schon immer fasziniert und nun hatte ich die Möglichkeit etwas ähnliches zu fahren auf dem Oval in Venray: LMV8 Ascar. Zunächst ging es mit dem Twingo auf die Strecke, um die Linienführung und spezielle Rennsituationen mit Spotterinstruktionen zu meistern. Danach durfte das Biest bewegt werden. 

Bei leicht feuchten Bedingungen schon eine krasse Erfahrung mit diesem Auto zu fahren. Hat viel Spass gemacht und mal schauen, was dieses Jahr noch bringen wird. 


BMW M4 GT4 Test in Portimao

 

Es war eine Ehre, den BMW M4 GT4 von BMW Motorsport in Portimao testen zu dürfen.

Geniales Auto und wunderschöne Strecke.  Vielen Dank für dieses Möglichkeit. 

Es war ein Traum für mich, dieses Auto bewegen zu können und ich wäre am liebsten gar nicht mehr ausgestiegen. 


27. Internationale KART-Ausstellung 2019 

 

Wer von euch ist noch in Offenbach auf der weltgrößten Kartausstellung?

Diese findet vom 26.-27. Januar statt.

  

http://www.kartmesse.de/de/